Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Studio Kopfhörer

Artikelnummer: A136511

Studiokopfhörer - Geschlossener Referenzkopfhörer für Kontroll- und Monitorzwecke (optional mit Limiter).

Gewicht: 1 kg
Sofort lieferbar Lieferzeit: 1 - 2 Tage
 
Ihre Vorteile:
 
Unsere Zahlarten:

Der geschlossene Kopfhörer DT 770 PRO bietet eine hervorragende Isolation gegenüber Außengeräuschen. Das Bassreflexsystem verleiht ihm ein unvergleichliches Klangvolumen und gibt auch tiefste Frequenzen unverfälscht wieder. Durch die Diffusfeldentzerrung wird ein weiträumiger, ausgewogener Klang übertragen.
Das Impulsverhalten ist mit elektrostatischen Kopfhörern vergleichbar, da die Membran und Schwingspule des DT 770 PRO nur noch ca. 20% der Masse herkömmlicher dynamischer Systeme aufweisen.

Der DT 770 PRO eignet sich hervorragend für Kontroll- und Monitorzwecke. Durch die beweglichen Gabelgelenke und den verstellbaren Kopfbügel aus Federstahl kann er jeder Kopfgröße ideal angepasst werden. Das Anschlusskabel ist einseitig geführt sowie mit einem 3-poligen vergoldeten 3,5 mm Klinkenstecker und schraubbarem vergoldeten Adapter für 6,35 mm-Klinkenbuchse ausgestattet.

Features:

  • Geschlossener diffusfeldentzerrter Studiokopfhörer
  • Innovatives Baßreflexsystem
  • Robuste Federstahl-Bügelkonstruktion
  • Einseitige Kabelzuführung
  • Weiches Kopfpolster
  • Vergoldeter Stereo-Miniklinkenstecker 3,5 mm und Adapter 6,35 mm
  • Dynamisch
  • Gewicht 270 g
  • 250 Ohm
  • 3 m / Wendelkabel
Unterschied zwischen DT 770 PRO und DT 770 M:
DT 770 PRO und DT 770 M sind im Prinzip die gleichen Kopfhörer. Es gibt aber trotzdem einige Unterschiede und zwar wie folgt:
  1. Der DT 770 PRO hat sogenannte “Bass-Reflex-Öffnungen” an der Seite der Gehäuse, um der Membran das “Atmen” zu ermöglichen. Dieses “Atmen” sorgt dafür, dass nicht nur die tiefen sondern auch die hohen Frequenzen besser reproduziert werden können, (weil die Membran sich besser bewegen kann und sich nicht in einem geschlossenen Luftvolumen befindet). Ein wenig Isolation der Außengeräusche muss wegen den Öffnungen allerdings geopfert werden. Da der DT 770 M diese Öffnungen nicht hat, ist der Klang etwas “dünner” (weniger starke Bässe), aber er bietet eine Isolation der Außengeräusche um 35 dB(A). Aus diesem Grund wird der DT 770 M gerne von Schlagzeugern eingesetzt,  (z.B. Ralf Gustke, Schlagzeuger von Söhne Mannheims).
     
  2. Der DT 770 PRO ist ausgeführt mit silbernen Ohrpolstern aus Verlours für besseren Tragekomfort und kühlere Ohren. Der DT 770 M ist ausgeführt mit sogenannten “Soft-Skin” Ohrpolstern, um maximale Isolation der Außengeräusche zu garantieren.

Fazit:
Der DT 770 PRO ist für den Studio Gebrauch, wo die Klangqualität eine höhere Priorität hat, als die Isolierung der Außengeräusche. Der DT 770 M ist auch für den Studio Gebrauch geeignet, aber nur da, wo die Isolation der Außengeräusche wichtiger ist als die Klangqualität. Beim DT 770 M wird auch eine Tasche mitgeliefert.

Unterschiedliche Impedanzen:
Je höher die Impedanz, desto mehr Leistung ist nötig um einen guten Pegel aus dem Kopfhörer zu bekommen:
  • 32 oder 80 Ohm = mobiler Einsatz am Laptop, MP3 Player, portable Recorder usw.
  • 250 Ohm und höher = für feste Installationen, Kopfhörerverstärker usw.

Hintergrund:
Eine Impedanz von 0 Ohm wäre ein Kurzschluss des Kopfhörerausgangs, wobei dieser viel Strom liefern müsste, sich dabei stark erhitzt und entweder abschaltet oder stirbt. Das andere Extrem wäre eine unendlich hohe Impedanz (gebrochenes Kabel oder Draht), dann fließt gar kein Strom mehr, allerdings kommt dann auch kein Audiosignal mehr an - Kopfhörerimpedanzen müssen daher irgendwo dazwischen liegen.

Oftmals ist es so, dass Kopfhörer mit niedriger Impedanz für den Anschluss an tragbare Geräte entwickelt wurden. Diese arbeiten intern meist mit einer relativ niedrigen Spannung erzeugt von Batterien oder Akkus. Diese Betriebsspannung begrenzt gleichzeitig die maximale Ausgangsspannung am Kopfhörerausgang. Ein niederohmiger Kopfhörer kann daher an einer niedrigen Ausgangsspannung eventuell lauter betrieben werden.

Warum gibt es dann aber nicht nur niederohmige Kopfhörer? Dieser Erklärung bedarf einer etwas längeren Erklärung: die impedanzbestimmende Schwingspule (beim dynamischen Kopfhörer) besteht aus aufgewickeltem, zur Isolation lackiertem Kupferdraht. Dieser Kupferdraht ist auf dem weltweiten Drahtmarkt zwar in nahezu jeder gewünschten Länge, nicht aber in jeder Dicke erhältlich (dünnerer Draht hat einen höheren Widerstand als dickerer Draht, es „passt halt weniger durch“). Das Magnetfeld, das eine Spule beim Anlegen des Audiosignals erzeugen soll, ist unter anderem von der Anzahl der Windungen abhängig.

Das führt dazu, dass für ein niederohmiges Wandlersystem relativ dicker (und damit auch schwerer) Draht notwendig ist. Da auch die eigentliche Membranfolie nicht unendlich leicht sein kann, ist die bewegte Masse (also das Gewicht von Membran und Schwingspule, die sich vor und zurück bewegen) relativ hoch. Es dürfte nun klar sein, dass eine höhere Masse einem komplexen Audiosignal weniger präzise folgen kann als eine geringere. Diese geringere Masse lässt sich aber prima mit dünnerem (und damit leichterem) Draht erreichen, allerdings wird die Schwingspule durch den dünneren Draht hochohmiger. Das bedeutet, bei ansonsten baugleichen Kopfhörern (z. B. DT 770 Pro mit 80 oder 250 Ohm) klingt die hochohmigere Variante üblicherweise neutraler, ist aber (je nach Kopfhörerverstärker) eventuell etwas leiser.

Ideal zeichnen sich die 80 Ohm-Systeme bei der Verarbeitung von druckvollem, tief-frequentem Material (wie zum Beispiel bei einem E-Bass) aus. Die etwas härtere und dickere Membran des 80 Ohm Systems liefert klare und saubere Bässe auch bei lauten Pegeln.

Das 250 Ohm System klingt – wie schon erwähnt – weicher und etwas gefälliger und ist bei der Anwendung im Gesamtmix der 80 Ohm Variante vorzuziehen.


 ...zur Hersteller-Webseite
Irrtümer, Preis- und technische Änderungen vorbehalten. Die angezeigten Abbildungen müssen nicht zwangsläufig dem beschriebenem Produkt entsprechen. Alle Artikel werden, wenn nicht anders im Beschreibungstext angegeben, ohne Equipment oder technische Geräte geliefert.

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

×
×
×